Der Bauberater: Investition, Fachkompetenz und langfristiger Gewinn

Wer baut, will nicht nur ein einzigartiges Haus, es soll auch zahlbar sein und bleiben. Denn gerade beim Bauen kann so manche böse Überraschung ins Geld gehen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Prozess, und der kostet Geld, Zeit und Nerven. Fehler passieren in der Regel bei Unwissenheit (Bauherr macht vieles selbst) oder bei schlechter Kommunikation. Das muss nicht sein.

Investieren, um eine höchstmögliche Bauqualität zu erreichen

Kennen Sie die SIA-Normen? Das sind Normen, die es beim Bauen einzuhalten gilt. Richtlinien, die eine möglichst hohe Bauqualität garantieren sollen. Da ist zum Beispiel die SIA-Norm 118, für «Allgemeine Bedingungen für Bauarbeiten». Sie umfasst 72 Seiten. Oder Nr. 180, für «Wärmeschutz, Feuchteschutz und Raumklima in Gebäuden». Die Preise für die Broschüren liegen laut SIA (Schweizer Ingenieur und Architektenverein – sia.ch), je nach Seiten Umfang zwischen Fr. 27.- und Fr. 243.-. Es gibt einige davon. Der Bauberater kennt sie. Kein Wunder, er wird ja immer wieder mit diesen Normen konfrontiert.

Fortschritt Energie

Wir sind in Sachen Energie sensibler geworden. Ohne Wenn und Aber. Dafür gibt es Gründe: Eine Umweltkatastrophe wie beim Kernkraftwerk in Fukushima im März 2011 sensibilisiert einfach. Erneuerbare Energie ist gefragt. Die Alternativen nehmen stetig zu. Nebst dem umstrittenen, aber traditionellen Öl ist vor allem Sonnenenergie via Fotovoltaik Anlage eine spannende Wahl. Vieles ist in Veränderung. Auch bei den Möglichkeiten, welche Energiequelle für welches Gebäude die richtige ist. Durch seine Tätigkeit weiss der Bauberater, was sich am Markt am Durchsetzen ist. Feedbacks direkt von Anwendern sind keine Hochglanz-Broschüren von Firmen, die nur das Beste hervorheben. Sie zeigen, was zum Beispiel eine Heizung wirklich wert ist.

Welchen Haus-Typ hätten Sie gerne?

In Afrika würde man wohl sagen: «Hä?» Doch hier im etwas reicheren Europa gibt es etliche Möglichkeiten. Ein Typenhaus, Fertighaus, Architektenhaus, eines, das mit Holzsystembau erstellt wird, ein freistehendes Haus, Reihenhaus, Stockwerkeigentum, Altliegenschaft etc.

Wer bauen will, muss einiges auf sich nehmen. Es sei denn, man zieht eine kompetente Person hinzu. Zum Beispiel einen Bauberater wie die hbq bauberatung GmbH in Rapperswil-Jona . Ganz klar: Ein Bauberater kostet Geld. Nur, er ist es auch Wert! Fachkompetenz und Erfahrung helfen, verdeckte Baumängel aufzuzeigen, eine korrekte Bauabnahme durchzuführen etc. Nicht nur das. Das Gefühl der Sicherheit, das man mit einem Bauberater hat, lässt sich durch nichts ersetzen. Zu guter Letzt: Der Bauberater kostet im Endeffekt wesentlich weniger als allfällige Bauschäden.

Weitere Beiträge zum Thema Bauen auf Industrie-Produkte.ch

Tipps aus dem Internet

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar