Die hohe Kunst der Arealentwicklung

Die hohe Kunst der Arealentwicklung

,
Die Schweiz kann sich stillgelegte Industriestandorte nicht mehr leisten. Besonders in Ballungszentren wie Zürich, Basel und Genf ist die Platznot immens und offenkundig. Statt also ungenutzt und leer zu stehen, werden alte Industrie-Areale aufwändig und sorgfältig restauriert, renoviert und umgebaut. Solche Zonen neu zu beleben ist eine hohe Kunst. Sie erfordert Kreativität, Einfühlungsvermögen und visionäres Denken.
Vorausdenken dank Gartenplanung

Hilfe bei der Gartenplanung: Fehler vermeiden, Chancen nutzen

, ,
Ein rechter Schweizer ist seines eigenen Garten Architekten und mindestens ansatzweise hat fast jeder so etwas wie einen grünen Daumen — so die gängige Haltung im schweizerischen Gartenbaufieber. Aber Obacht! Wer zu viel auf seine Fähigkeiten,…
ückbau, Erdbau - der Umwelt zu liebe

Rückbau, Erdbau – der Umwelt zu liebe

,
Zu unserer Umwelt müssen wir Sorge tragen. Wir haben nur diese eine Erde. Deshalb gilt, wo immer möglich, sollte der Recycling-Gedanke berücksichtigt werden. Das gilt auch im Bereich der Bauindustrie. Ein gutes Beispiel ist der Rückbau und Erdbau.