Arealentwicklung als Chance für Gewerbe und Industrie

Räumliche Entwicklung ist für Unternehmen egal welchen Hintergrunds essenzieller Bestandteil einer gelingenden Wachstumsstrategie. Die Notwendigkeit erhöhter Flexibilität verlangt nach spezifischen Lösungen, die mitunter auch räumlich realisiert werden müssen. Arealentwicklung bietet oftmals ungeahnte Möglichkeiten und Raum für Expansion. Nur: Wer kümmert sich darum? Als Unternehmen sollte man sich auf das Kerngeschäft konzentrieren können. Spezialisierte Immobilien-Firmen übersetzen (ihre) Industriegeschichte in die Zukunft und machen Platz für Neues.

Attraktive Standorte sind bestes Marketing

Arealentwicklung ist, zumal in der Schweiz, eine komplexe Angelegenheit. Visionen müssen stets gemeinsam mit den Gemeinden und deren politischen Zielen abgestimmt werden. Bei grösseren Projekten hat auch das Stimmvolk etwas zu sagen. Es braucht im gesamten Prozess eine nachhaltige und langfristige Perspektive, die das komplexe Zusammenspiel von Arbeiten, Wohnen und Freizeit ganzheitlich in den Blick nimmt. Heute werden Wohnraum, Industrie, Gastronomie und Kultur zusammengedacht. Dies kommt gerade auch dem Gewerbe zugute, weil attraktive Standorte das beste Marketing überhaupt ist.

Arealentwicklung in enger Absprache mit Mietern und Gemeinden

Ein Beispiel ist der Industriepark bei Klingnau/Kleindöttingen, eine grossflächige Industrie- und Gewerbezone mit viel Geschichte. Es handelt sich um ein Areal in einer intakten Landschaft, nur dreissig Kilometer vor Zürich. Die Arealentwicklung wurde hier in enger Absprache mit den Mietern geplant und umgesetzt, damit das Areal in seiner räumlichen Ausgestaltung möglichst umfassend den konkreten Bedürfnissen der Unternehmen entspricht. Bereits dort angesiedelte Firmen werden mit weiteren spezialisierten Player aus dem Produktions- und Techniksektor ergänzt. So entsteht ein Cluster, in dem sich die einzelnen Gesellschaften auf natürliche Weise gegenseitig befruchten.

Arealentwicklung: Gewerbe- und Büroräume sinnvoll gestalten

Aus alt macht neu, aus Geschichte wird Gegenwart, wird Zukunft.

Industrieparks in Entwicklung

In der Entwicklungsphase werden also auch die einzelnen potenziellen Mieter gefragt, wie sie sich ihren Gewerbestandort wünschen. Das Reichhold-Areal im Kanton Aargau befindet sich gerade in dieser Phase. Auf lange Sicht soll hier ein bunt gemischt genutztes Arbeitsquartier entstehen mit grossen Produktionsbetrieben genauso wie kleinen Unternehmen und Büroarbeitsplätzen. Es bieten sich immense Möglichkeiten.


Links und Quellenangaben:


 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar